Mannheim: 10.000 Euro Zuschuss für Rollitaxis

Gepostet am 23. 01. 2019 in News | Keine Kommentare

  1. Dezember 2018 von Jürgen Hartmann

Die Stadt Mannheim zeigt sich behindertenfreundlich. Als Beitrag zur gleichberechtigten Teilhabe will man Taxiunternehmer fördern, die ihr Taxi zu einem sogenannten Inklusionstaxi, also rollstuhlgerecht, umbauen wollen.

Mannheim folgt damit dem Beispiel von Berlin, setzt die Höchstgrenze aber nicht ganz so hoch an: Bis maximal 10.000 Euro will man als Zuschuss gewähren und so den Anreiz schaffen, beim nächsten Fahrzeugkauf ein inklusives Fahrzeug zu wählen oder ein vorhandenes Taxi entsprechend umzubauen.

Stehen am Mannheimer Bahnhof bald Taxis mit eingebauten Rollstuhlrampen? Foto: Taxi Times

„Damit Menschen, die in ihrer Mobilität stark eingeschränkt sind, selbstbestimmt, ohne fremde Hilfe, 24 Stunden, spontan, ohne mehrtägige Vorausplanung und mit angemessenen Fahrtkosten mobil sein können, werden inklusive Taxifahrzeuge gebraucht“, begründet die Stadt ihren Beschluss. Insgesamt sollen 50.000 Euro für den Umbau zur Verfügung gestellt werden. Entsprechende Zuschussrichtlinien werden derzeit noch erarbeitet. Das Zuschusssystem soll Anfang 2019 starten. „Antragsberechtigt sind alle Unternehmer mit Betriebssitz in Mannheim mit einer gültigen Genehmigung für den Verkehr mit Taxis“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Laut dem „Rheinneckarblog“ ist derzeit keines der rund 300 Mannheimer Taxis mit einer entsprechenden Rollstuhlvorrichtung ausgestattet. Daher haben Menschen, die ihren Rollstuhl nicht verlassen können, bislang nur das Privatfahrzeug, den Linienverkehr oder Sonderfahrdienste als mobile Alternative. Letzteres ist immer mit dem Nachteil verbunden, dass solche Fahrten im Vorfeld geplant und mit einer mehrtägigen Vorlaufzeit gestellt werden müssen.

Eine Bedienungslücke, die laut Ursula Frenz, der Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt Mannheim, wunderbar von Taxis ausgefüllt werden könnte: „Wir brauchen dringend inklusive Taxis für Mannheim, damit Menschen mit Mobilitätseinschränkungen selbstständig mobil sein können. Das ist ein Beitrag zur gleichberechtigten Teilhabe in Mannheim.“ jh

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.