Zuständigkeit durch die Verwaltungen ist geklärt

Gepostet von am 23. 08. 2017 in News | Keine Kommentare

Elke Breitenbach (Foto: SoVD)

Elke Breitenbach (Foto: SoVD)

Spontanität in der Freizeitgestaltung soll auch für Menschen mit Behinderung einfacher möglich gemacht werden. Durch die Initiative des SoVD Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. wird mit dem Projekt „InklusionsTaxi – Taxi für alle“ ein weiterer wichtiger Aspekt bearbeitet, der neue Mobilität für Menschen mit Behinderung schaffen soll. Auch die Unterstützung von Seiten der Politik muss hierfür gesichert werden.

Nach einem längeren Entscheidungsfindungsprozess sind sich die Senatsverwaltungen Integration, Arbeit und Soziales sowie Umwelt, Verkehr und Klimaschutz einig geworden: Für die Belange des Projekts „InklusionsTaxi – Taxi für Alle“ wird perspektivisch Elke Breitenbach (Die Linke) der Senatsverwaltung Integration, Arbeit und Soziales als Ansprechpartnerin zuständig sein.

Die InklusionsTaxis werden als wichtiger Teil des Gesamtkonzeptes für die Mobilitätssicherung von Menschen mit Behinderung gesehen, die zu einer Barrierefreiheit im öffentlichen Personennahverkehr und im Straßenraum beitragen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und planen nun die nächsten gemeinsamen Schritte.

Kommentar beitragen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.